Keine Straße ist zu lang mit einem Freund an der Seite. – konfusius

Scenar – Stromtherapie

Die Scenartherapie ist ein modernes, wissenschaftlich anerkanntes Heilverfahren. Sie nutzt die elektrische Energie.

Stromtherapien mit TENS-Geräten gehören in der Schulmedizin längst zum Alltag. Das Scenar-Verfahren wurde neu entwickelt und optimiert. Das Instrument für Ihre Behandlung arbeitet mit Wechselstrom. Es ist kein TENS, denn die Elektrode, die an Ihre Haut angelegt wird, ist nicht aufgeklebt, sondern kann frei bewegt werden. Dadurch kann mit ihr gleich ein ganzer Bereich des Körpers behandelt werden.

Das Scenar wurde zuerst zur Behandlung Russlands Bester – den Kosmonauten – eingesetzt, um sie vor Muskelschwund während ihres Aufenthaltes im Weltraum zu bewahren. Inzwischen ist diese Behandlungsform für jedermann zugänglich, denn das Scenar wird in vielen Praxen für Therapien eingesetzt.

Durch den elektrischen Impuls kontrahiert die Muskulatur, wodurch ihr Stoffwechsel angeregt wird. Das fördert die Regeneration bei Verletzungen, und Verspannungen lösen sich durch die intensiven Bewegungen. Auch die Haut wird therapiert, denn ihre Durchblutung kommt in Schwung. In Folge der Transport von Antikörpern und Stoffen, und der Abtransport von Endprodukten. Mit dem Scenar ist ein modernes Instrument Teil der Naturheilpraxis geworden. Moderne Technik verbunden mit dem uralten Wissen der Akupunktur, in der elektrischer Strom bis dahin nur an Nadeln angelegt wurde.

Mit dem Scenar können Haut, Muskulatur, Bindegewebe, Faszien und das Nervensystem direkt behandelt werden. Aber auch indirekt für verbesserte Abläufe der inneren Organe gesorgt werden. Es ist eine ganzheitliche Therapieform.